Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.




Benötigen Sie schnelle Hilfe?


- Wartungen und Reparaturen sämtlicher Gasgeräte und jeglicher Bauart.

- schnellste Bearbeitung von Notfällen auch ggf. im  Handwerkerverbund

- ständig aktuell durch Schulungen verschiedener Gerätehersteller

- schnellstmögliche Ersatzteillieferung

- modernste Messgeräte besonders im Sicherheitsbereich

- keine bindenden Wartungsverträge, jährliche Erinnerung mit Option zur unbegründeten Absage






Der Gesetzgeber schreibt laut Energieeinsparverordnung (ENEV) vom 24. Juli 2007

(§10, Abs. 3) eine regelmäßige Wartung von Heizungsanlagen durch einen Fachbetrieb vor
.




Wärmetauscher ReinigungWärmetauscher Reinigung




















Warum eine regelmäßige fachkundige Wartung?


Eine regelmäßige Wartung verlängert die Nutzungsdauer Ihrer

Heizungsanlage und sorgt für einen sicheren und einwandfreien

Betrieb. Nur so wird die eingesetzte Energie effizient und schad-

stoffarm genutzt. Das schont die Umwelt und spart Heizkosten

bei gleichbleibend hohem Heiz- und Warmwasserkomfort.


Heizkessel, Brenner und Regelung bilden ein ähnliches System

wie z. B. der Motor eines Autos. Hätte Ihr Auto die gleichen Be-

triebszeiten wie Ihr Heizkessel, würde es jährlich 100 000 km

zurücklegen. Dabei ist es für jeden PKW-Besitzer selbstverständ-

lich, in regelmäßigen Intervallen eine Wartung durchführen zu

lassen. Ihre Heizungsanlage sollte daher, ähnlich wie Ihr Auto,

mindestens einmal jährlich gewartet werden.







Information zu Brennwertanlagen


Verfallen Sie keinesfalls dem Trugschluss der Wartungsfreiheit bei Brennwertanlagen!



Das bei Brennwert enstehende Abgaskondensat liegt im saurem pH-Bereich und reagiert

so zwangsläufig mit dem Metallwärmetauscher.


Prozessbedingt enstehende Ablagerungen führen zur vollständigen Wärmetauscher

Zusetzung mit extrem schlechten Wirkungsgraden, bis hin zur Funktionseinstellung.





zugesetzter Wärmetauscher




neuer Wärmetauscher



Das Reinigen ab einem gewissen Verschmutzungdgrad ist nach langjähriger Vernachlässigung

in der Regel nicht mehr möglich und erfordert ein neuen teureren Wärmetauscher oder gar


ein neues Heizgerät mit aufwendig kostenverbundener Demontage und Montage.



Ein weiterer Wartungsaspekt ist die Sicherstellung der Gerätefunktion

mit zugehörigem Austausch von diversen Verschleißteilen.






z. B. verbrannte Zünd-, Ionisationselektroden









Natürlich auch Wartungen und Reparaturen im Haustechnikbereich




- Überprüfungen von Trinkwasser Filtern, Dosier- und Entkalkungssystemen

- Service von Schmutzwasser-Hebeanlagen

- Reinigung und Funktionskontrollen von Rückstauverschlüssen